In diesem Artikel möchte ich Python vorstellen. Ich schreibe zurzeit ein Skript, um einen einfachen Dateiexport durchzuführen. Es wird Zeit, Python auszuprobieren und die ersten Schritte zu wagen.

Python gehört wie PHP, JavaScript, Perl oder Ruby zu der Familie der Skriptsprachen. Diese zeichnen sich vor allem dadurch aus, das es keine feste Typisierung gibt und die Programme durch einen Interpreter direkt ausgeführt werden.
Klassische Programmiersprachen wie Java oder C zeichnen sich durch das Gegenteil aus. Es gibt eine Typisierung und die Programme werden vor der Ausführung kompiliert.

Da es keine Typisierung gibt kann jede Variable jeden Wert annehmen. Um eine Variable zu deklarieren schreiben wir nur den Namen auf und weisen mit einem Gleichheitszeichen den Wert zu. In nachfolgendem Beispiel erfasse ich einen Namen und das Alter. Print ist ein Befehl aus Python, welcher den übergebenen Wert ausgibt.

Einzeilige Kommentare beginnen mit einer Raute. Mehrzeilige Kommentare beginnen und enden mit 3 Anführungszeichen („““).

"""
  Erstellen der Variablen name und alter
"""
name = 'Max Mustermann'
alter = 20

print(name) # Max Mustermann
print(alter) # 20

Wenn im weiteren Verlauf dem Namen das Alter zugewiesen wird, ändert sich auch der Typ der Variablen. Auch wenn die dynamische Typenverwaltung ein Vorteil von Skriptsprache ist, empfehle ich dieses Vorgehen nicht. Bei längeren Programmen ist es besser, einheitliche Variablen (vom Namen her) zu haben. Falls eine Variable X mal einen Namen, mal das Alter und an einer anderen Stelle ein Datum enthält kann dies die Zeit zum Ändern oder Erweitern des Skripts erheblich beeinflussen.

Ebenso ist zu beachten, dass Python die Schreibweise von Variablen beachtet. Die Variable alter und Alter sind zwei verschiedene Variablen (Unterschied: das große A am Anfang).

Python ist auf manchen Betriebssystemen vorinstalliert. Sollte dies nicht der Fall sein, kann Python kostenlos von der offiziellen Homepage heruntergeladen werden. Den Link findet Ihr am Ende dieses Artikels. Unter Umständen ist nach der Installation ein Neustart notwendig. Mit der Kommandozeile und python -V könnt Ihr testen, ob alles korrekt installiert wurde. Ist alles korrekt, gibt dieser Befehl die aktuell installiert Version aus. In meinem Falle ist es Version 2.7.10.

Um ein Python-Skript ausführen kann der Code direkt in der Konsole eingegeben oder in einer Datei gespeichert werden. Wenn wir eine neue Datei erstellen (bspw. „Hello.py“) führen wir diese mit „python Hello.py“ aus.

# Hello.py
print('Hello world!')
>>> python Hello.py
Hello world!

Im nächsten Post werde ich darauf eingehen, wie wir Funktionen erstellen und andere Module einbinden und aufrufen können.

Offizielle Python-Homepage: https://www.python.org